skip to Main Content

Deutsch-Chinesisches Hochschulforum

Das Deutsch-Chinesische Hochschulforum wurde 2007 als Initiative der GfHf, der dghd und der NASHE begründet

Symposium für die Deutsch-Chinesische Kooperation zu den Themen
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik

Internationale Expertise

Partizipation hochkarätiger Vortragender aus Deutschland und China

Kontinuität und Stabilität

Der 2013 geschlossene Kooperationsvertrag schafft Kontinuität und Stabilität

Kooperation und Kollaboration

Förderung von Zusammenarbeit auf den Ebenen Forschung, Projekte und Publikation

Das Deutsch-Chinesische Hochschulforum

Ausgerichtet wurden die bisherigen Foren federführend von der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) – unter der Leitung von Prof. Dr. Margret Bülow-Schramm – unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) – unter der Leitung von Prof. Dr. Marianne Merkt.

Der Kooperationspartner auf chinesischer Seite ist die National Association of Study in Higher Education (NASHE), ein in der Volksrepublik China einzigartiger Zusammenschluss von über 300 Instituten und Arbeitsgemeinschaften zur Intensivierung und Verbesserung der Hochschulforschung. Die Koordination auf chinesischer Seite übernimmt Prof. Dr. Ke Yu von der Shanghai Normal University.

In bisher zweijährigem Wechsel findet das Hochschulforum bereits seit 2007 regelmäßig und bisher zum vierten Mal abwechselnd an einem Standort in China und in Deutschland statt. Nach Dortmund (2007), Hangzhou (2009), Hamburg und Berlin (2013) hat das Forum zuletzt in Chongqing (2013) stattgefunden. Die Veranstaltung 2015 musste leider aus organisatorischen Gründen verschoben werden.

Das kommende Deutsch-Chinesische Hochschulforum ist für Oktober 2018 am INCHER in Kassel geplant. Schwerpunktthema soll  “Qualitätsentwicklung auf Systemebene“ sein. Das Forum soll in sechs Sessions mit jeweils einem hochkarätigen deutschen und chinesischen Referenten zu jedem Thema besetzt sein.